www.waldbesitzerverband-rlp.de

Sie sind hier:: Startseite Wir über uns

Der  Waldbesitzerverband für Rheinland-Pfalz ist die forstliche Interessensvertretung der Waldbesitzer in Rheinland-Pfalz. Der Verband wurde 1949 auf Initiative erfahrener Kommunalpolitiker und Privatwaldbesitzer zur Vertretung der gemeinsamen Interessen gegründet. Neben dem Kommunalwald und dem größeren Privatwald haben sich in 25 Kreiswaldbauvereinen über 16.300 Kleinprivatwaldbesitzer dem Waldbesitzerverband angeschlossen.

Für die privaten und kommunalen Waldbesitzer ist der Waldbesitzerverband Sprachrohr in der Öffentlichkeit, Interessenvertretung gegenüber den politischen Entscheidungsträgern und Dienstleistern. Er unterstützt seine Mitglieder mit vielfältigen Informationen, Beratungen und weiteren Angeboten.

Unser Ziel ist die Schaffung bzw. der Erhalt günstiger Rahmenbedingungen für die Forstwirtschaft im Privat- und Kommunalwald sowie die Aufrechterhaltung der Entscheidungsfreiheit der Waldeigentümer im Rahmen der Sozialpflichtigkeit.

Der Waldbesitzerverband für Rheinland Pfalz e.V. wird durch die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz unterstützt und gefördert.

 

Interessen vertreten

Wir streiten dafür, dass dem Waldbesitzer weiterhin die Möglichkeit bleibt, seinen Wald wirtschaftlich rentabel im Sinne einer ordnungsgemäßen Forstwirtschaft betreiben zu können. Nur ein nachhaltig bewirtschafteter Wald vermag die vielen Funktionen zu erfüllen.


AGDW

Logo_AGDWWir sind Mitglied der »AGDW - Die Waldeigentümer. Die AGDW - Die Waldeigentümer vertritt als bundesweiter Dachverband die Interessen der rund zwei Millionen Waldeigentümer in Deutschland gegenüber Parlament, Ministerien, Wirtschaft, Wissenschaft und in den Gremien anderer Verbände. Von den 11,4 Millionen Hektar Wald in Deutschland sind 67 Prozent Privatwald sowie Kommunal- und Körperschaftswald, die Eigentümer dieser Waldflächen stehen für eine nachhaltige und multifunktionale Forstwirtschaft.

Nutzung sichern

Wir fordern, dass in Zukunft die Erzeugung von Holz und anderen Naturgütern sowie die Wirtschaftlichkeit des Waldes stärker in den Vordergrund treten. Weil die Waldbesitzer mit ihren Wäldern Erträge erwirtschaften konnten, haben sie jahrhunderte lang Wälder gepflanzt, gepflegt, genutzt und erneut begründet und damit Wälder geschaffen, die auch viele andere Funktionen erfüllen.

Weiterlesen...
 
Wichtigstes Organ des Waldbesitzerverbandes ist die Mitgliederversammlung, die sich aus den Waldbesitzern der drei Gruppen: Kommunalwald, Privatwald-Einzelmitglieder und Privatwald-Zusammenschlüsse zusammensetzt.
 
Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand, der sich aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und weiteren 17 Vorstandsmitgliedern zusammensetzt. Die Mitgliederversammlung ist für die Genehmigung des Haushaltsplanes und der Rechnung der Jahresabschlüsse zuständig. Sie entscheidet über grundsätzliche Regelungen der Geschäftsführung und führt Beratungen und Beschlussfassungen über eingebrachte Anträge und sonstige Angelegenheiten des Verbandes durch.

Weiterlesen...