Die Weihnachtsbäume sind von Fachleuten kultiviert, gepflegt und natürlich produziert. Damit Sie viel Freude mit Ihrem Weihnachtsbaum haben, sollten Sie nach dem Kauf den Baum nicht sofort aufstellen und schmücken, sondern zunächst im Garten, auf dem Balkon oder in der Garage kühl aufbewahren. Das fördert die Haltbarkeit der Nadeln. Ein mit Wasser gefüllter Ständer erhöht diese Haltbarkeit.
Wussten Sie schon…
  • Ägypter und Römer schmückten schon immergrüne Bäume
  • Germanen verehrten immergrüne Bäume als Symbol des Lebens
  • Matthias Claudius (1740 – 1815) ist einer der zahlreichen Dichter, die uns das Jahrhunderte alte Tannenbaumlied als Volksgut erhielten.
  • Naturverbundenheit fand im geschmückten Baum besonderen Ausdruck.
  • In der Pfalz im 17. Jahrhundert wurde der Buchsbaum als Christbaum geschmückt ?
  • Im Rheinhessischen im 18. Jahrhundert war die Kiefer der „Christkindgesbaum“?
  • In den preussischen Rheinlanden wurde ab 1815 die Fichte Vorgeschrieben und die Hunsrücker Bevölkerung versuchte deshalb das „preußische Holz“ in den Wäldern zu vernichten?
  • Der Lichterbaum fand erst im 19. Jahrhundert Verbreitung?
  • Deutsche Auswanderer sorgten für die weltweite Verbreitung des Weihnachtsbaumes in seiner heutigen Form?
  • Die heranwachsenden Weihnachtsbäume produzieren - wie alle grünen Pflanzen - lebenswichtigen Sauerstoff, verarbeiten  Kohlendioxid und sind ein wichtiges Glied im ökologischen Kreislauf.